Hilferuf – Jesidisches Ehepaar sucht dringend Wohnung!

Hallo Miteinander,
wir sind auf Hilfe durch Freundeskreise angewiesen.
Wir bräuchten eine Wohnung für ein junges jesidisches Ehepaar (19 + 21. Jahre) aus dem Irak. Bei der Frau wurde Krebs diagnostiziert und sie bekommt jetzt mindestens die nächsten 12 Monate eine Chemotherapie. Dafür benötigt sie natürlich Ruhe und ein eigenes Bad, was bei uns (Flüchtlingsunterkunft) schwer zu gewährleisten ist.
Beide sprechen gut deutsch, haben eine Aufenthaltsgenehmigung und der Ehemann arbeitet auf 450 €-Basis. Die Kosten für die Wohnung würde das Jobcenter übernehmen, deswegen sind maximal 60 qm und eine 564 € Kaltmiete zulässig.

Wer was weiss bitte Rückmeldung an FreundeskreisQuellenstrasse@outlook.de – Ich werde dann Kontakt mit dem Sozialarbeiter herstellen!

Ratgeber zur Finanzierung von Ausbildung und Studium

Wir möchten Sie auf einen Ratgeber für Geflüchtete zur Ausbildungs- und Studiumsfinanzierung aufmerksam machen. Dieser ist mit Sicherheit für einige Menschen, die Sie begleiten hilfreich.

Der Ratgeber wurde von Studierenden der Universität Jena entworfen und sowohl in Englisch, als auch Französisch übersetzt.

https://www.sturado.de/ratgeber-fuer-fluechtlinge-ausbildung-studium-finanzieren/

Ehrenamtlicher Übersetzer (arabisch – deutsch) für einen Termin gesucht

Hallo zusammen,

ein Ehrenamtlicher aus der Quellenstraße braucht Unterstützung in der Kommunikation mit einer syrischen Frau. Da diese kein deutsch versteht und er kein arabisch suchen wir kurzfristig einen ehrenamtlichen Übersetzer um bei einem individuellen Termin mit Übersetzungen zu unterstützen.

Bei der Möglichkeit hier zu unterstützen senden Sie bitte eine Email an FreundeskreisQuellenstrasse@outlook.de.

Vielen Dank

Max Friedrich

“TÜREN AUF! – OPEN DOORS” der Stuttgarter Museen

Unter dem Motto TÜREN AUF! – OPEN DOORS. verwandeln sich Stuttgarter Museen im Dezember in einen begehbaren Adventskalender (siehe auch diesen Flyer).

24 vollkommen verschieden nutzbare Räume – Werkstätten, Lounges, Vortragssäle – öffnen sich Neuangekommenen und ihren Freunden (Sprachlerngruppen, Sprachlernklassen, Initiativen, interkulturellen Projektgruppen u.a.) und laden zum Bespielen, Dialog und durch die Tür ins Museum ein.

Beteiligt sind das Haus der Geschichte Baden-Württemberg, das Linden-Museum, das Naturkundemuseum Stuttgart und die Staatsgalerie Stuttgart.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ideen! Zur Anmeldung und für weitere Informationen kontaktieren Sie gerne Frau Eva Kirchner unter eva.kirchner@smns-bw.de.

“minimalfilm” – Videowettbewerb für Jugendliche

Hallo zusammen,

Interessante Aktion für filmbegeisterte Jugendliche. Auch gerne aus den Unterkünften dazu einladen/ mimachen:

“Worum geht’s? Um “minimalfilm” – einen Videowettbewerb für Jugendliche – und zwar alle Jugendliche von 12 bis 17 Jahre, die in Stuttgart leben – inklusive solcher mit Fluchterfahrung. Das Jugendhaus Mitte führt dieses Projekt in Kooperation mit dem Stadtmedienzentrum durch, gefördert von dem Jugendamt Stuttgart sowie der BW-Bank, der telekom-Stiftung und anderen.

Das Besondere: Die Videos zum Thema „Der besondere Moment“ dürfen maximal eine Minute lang sein und müssen ohne Schnitt oder sonstige Nachbearbeitung auskommen. Somit ist der Aufwand minimal, ein Smartphone und eine Idee reicht. Filme können ab sofort und bis zum 24.11. eingesendet werden.

Darüber hinaus ist minimalfilm ein Wettbewerb von Jugendlichen für Jugendliche. Erfahrene Jugendfilmer waren von Anfang an dabei und unterstützen Teams, die Fragen haben oder Support brauchen. Gerne besuchen wir auch Flüchtlingsunterkünfte und geben dort Einführungen in die Materie, von der Ideenfindung bis hin zum “Dreh”.”

Weitere Infos:
Homepage: www.minimalfilm.de
Kontakt: kontakt@minimalfilm.de
Infoblatt: Download hier

Treffen zur neuen Satzung für Flüchtlingsunterkünfte – 23.10.2017, um 16.30 Uhr im Rathaus Stuttgart Erdgeschoss Zimmer 17

Hallo zusammen,

viele Menschen haben den Brief der Initiative von Stuttgarter Freundeskreisen für Flüchtlinge an OB Kuhn und die Stadträte verschickt und damit die Forderung nach Aufhebung der neuen Satzung zu den Flüchtlingsunterkünften unterstützt. Vielen Dank dafür!

Inzwischen haben wir Antworten bekommen. Wir wollen nun weiter kämpfen und zu erreichen versuchen, dass diese Satzung aufgehoben wird, bevor der neue Haushalt der Stadt verabschiedet wird, in dem das Geld, das die Stadt aus den erhöhten Gebühren erhält, eingeplant ist. Heute war die erste Beratung des neuen Haushalts, im Dezember wird er verabschiedet.

Dafür brauchen wir noch Mitstreiter. Wir laden Sie deshalb zu unserem nächsten Treffen ein. Es findet statt am
Montag, 23.10.2017, um 16.30 Uhr im Rathaus Stuttgart Erdgeschoss Zimmer 17

Freundeskreis für Flüchlinge in Stuttgart-Bad Cannstatt