ArrivalAid

Liebe in der Flüchtlingsarbeit ehrenamtlich Engagierte,

manche von Ihnen werden es vielleicht schon gehört haben: seit kurzem gibt es jetzt auch in Stuttgart einen ArrivalAid-Standort.

ArrivalAid ist eine Initiative zur Ausbildung und Fortbildung von Ehrenamtlichen, die Flüchtlinge auf den Anhörungstermin beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vorbereiten und sie zu diesem begleiten. In München, Frankfurt am Main, Düsseldorf und Gera gibt es bereits ArrivalAid-Gruppen, die diese Aufgabe wahrnehmen. Auf diese Weise wurden in den beiden zurückliegenden Jahren über 1.700 Flüchtlinge auf ihr Interview beim BAMF von ArrivalAid vorbereitet und betreut.

Auch in Stuttgart möchten wir eine Gruppe von ehrenamtlichen Anhörungsbegleitern aufbauen und ausbilden. Dazu werden engagierte Menschen gesucht, die Freude daran haben, diese Aufgabe zu übernehmen. Interessenten können sich hierfür über die beiliegende Ausschreibung per E-Mail bei ausbildung@arrivalaid-stuttgart.org melden. Die ehrenamtlichen Anhörungsbegleiter erhalten vor Beginn ihrer Tätigkeit eine zweitägige Wochenendschulung, in der sie intensiv auf ihre Aufgabe vorbereitet werden. Die Schulung in Stuttgart wird am 18. und 19. Februar stattfinden. Regelmäßige Fortbildungsangebote und Supervisionen für ehrenamtliche Anhörungsbegleiter runden das Angebot von ArrivalAid ab.

Im Vorfeld gibt es zwei Informationsveranstaltungen, bei denen die Arbeit von ArrivalAid und die Tätigkeit der ehrenamtlichen Anhörungsbegleiter vorgestellt wird:

Beide Termine finden jeweils um 18 Uhr im Globalen Klassenzimmer (Welthaus Stuttgart), Charlottenplatz 17, statt. Weitere Informationen finden Sie auch auf www.arrivalaid-stuttgart.org.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese Informationen in Ihrem Umfeld streuen und an interessierte Gruppen, Kreise und Personen weiterleiten könnten. Zu den Informationsveranstaltungen heiße ich Sie herzlich willkommen! Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.

Beste Grüße Martin Rubin

ArrivalAid
Martin Rubin

Wohnung(en) für Familie gesucht

Dies ist ein dringender Fall von Wohnungssuchenden, die einfach nirgends Unterstützung bekommen, weil sie nur eine Duldung haben. Und zwar seit bereits fast  einer Generation!! Da ihre bisherige Wohnung wegen Eigenbedarfs gekündigt wurde, mussten sie ins Flüchlingsheim ziehen.

Es handelt sich um eine Roma–Familie aus dem Kosovo, die bereits seit 25 Jahren in Deutschland leben. Sie haben Kinder, die inzwischen groß sind und die wieder Kinder haben. Der erwachsene Sohn hat eine Vollzeit-Arbeitsstelle, ist verheiratet und hat 2 kleine Kinder. Seine Frau arbeitet ebenfalls in Teilzeit.

Die Eltern leben noch mit einer Tochter und einem Pudel hier. Für sie wären auch eine Hausmeistertätigkeit bzw. eine Putztätigkeit in Verbindung mit der Wohnung denkbar.

Es werden also zwei  ca.  2-3  Zi- Wohnungen benötigt!

Bei Angeboten bitte an alltag@freundeskreisquellenstrasse.de oder direkt an den Sozialdienst wenden.

Infoveranstaltung ArrivalAId

Das Anhörungsverfahren vor dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Die Informationsveranstaltung vermittelt einen ersten Überblick über das Asylverfahren und konzentriert sich auf die Vorbereitung und Begleitung zur Anhörung beim BAMF, da dieser Termin entscheidend für den Ausgang des Asylverfahrens ist.
ArrivalAid ist eine Initiative zur Unterstützung von Flüchtlingen im Asylverfahren. Weitere Informationen zu ArrivalAid finden Sie unter www.arrivalaid.org .

Termin:
19.01.2017 von 18.00 bis 20.00 Uhr
Kosten: gebührenfrei
Veranstaltungsort:
Globales Klassenzimmer im welthaus-stuttgart.de
Anmeldung:  https://arrivalaid_stuttgart_infoveranstaltung.eventbrite.de

Hinweis auf „Interkulturelle Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege“

Mit dem Projekt „Interkulturelle Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege“ werden Menschen aus nicht sicheren Herkunftsländern für die Ausübung beruflicher Pflege qualifiziert.

Unter dem Motto mit- und voneinander lernen erfolgt die Ausbildung zusammen mit Bewerbern, die sich insbesondere für die arabische Kultur interessieren und eine ausgewiesene interkulturelle Kompetenz erwerben wollen. Diese Kompetenz qualifiziert in besonderer Weise für die pflegerische Berufsausübung in multikulturell ausgerichteten Settings.

Die vierjährige Pflegeausbildung in Teilzeitform wird vom Irmgard-Bosch-Bildungszentrum angeboten. Die Auszubildenden durchlaufen dabei ein über die gesetzlichen Ausbildungsanforderungen hinausgehendes, interkulturelles Zusatzangebot. Es vermittelt kulturbezogenes Wissen und Können, das für die pflegerische Berufspraxis einen Mehrwert darstellt.

Weitere Informationen erhalten Sie im beigefügten Flyer.

Teilzeit- oder Vollzeitstelle für jungen Mann (20 J.) gesucht

Hallo zusammen,

ein Mann aus Gambia, 20 Jahre alt, der heute eine Arbeitserlaubnis bekommen hat, sucht dringend eine Tätigkeit. Er hat Erfahrung als Schneider, ist generell aber für jeden Job offen. Er ist ein zuverlässiger, ruhiger Menschen, der seine Tätigkeiten verlässlich ausführt.

Leider spricht er noch kaum Deutsch, aber gut Englisch.

Bitte direkt an den Sozialdienst oder an unsere Alltagsbegleitung (alltag@freundeskreisquellenstrasse.de) wenden!

Freundeskreis für Flüchlinge in Stuttgart-Bad Cannstatt