Fortbildungen für Ehrenamtliche

1. Interkulturelle Kompetenzen für die Arbeit mit Menschen mit Fluchterfahrung
Integrationsarbeit mit Menschen mit Fluchterfahrung ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die vielfältige Kompetenzen fordert. Mit Hilfe von konkreten Beispielen, Impulsen und praktischen Übungen bietet dieser Workshop eine fundierte Einführung in die interkulturelle Kommunikation. Sie tauschen sich über Ihre Erfahrungen und die Herausforderungen in der ehrenamtlichen Arbeit aus und erhalten Anregungen, wie sie das Ankommen in Stuttgart erleichtern können.

Seminarleitung: Franziska Przechatzky
Termin: Sa 30.09..2017 von 11.00 bis 17.00 Uhr
Kosten: EUR 10.00
Veranstaltungsort: Haus der katholischen Kirche, Königstraße 7, 70173 Stuttgart
Veranstalter, Informationen und Anmeldung: Katholisches Bildungswerk Stuttgart e.V. in Kooperation mit frEE Akademie, www.kbw-stuttgart.de, info@kbw-stuttgart.de, (0711) 70 50 600, Kurs-Nr. 17-2-4211

2. Ehrenamtliche Anhörungsbegleiter (m/w) in Stuttgart und Umgebung
ArrivalAid bietet Asylsuchenden umfassende Unterstützung für die Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Dieser Termin ist der Wichtigste innerhalb des Asylverfahrens. Geflüchteten ist diese zentrale Bedeutung oft nicht bewusst. Sie haben zu wenig Informationen über die einzelnen Schritte ihres Verfahrens und wissen häufig nicht, worauf während der Anhörung zu achten ist. Speziell ausgebildete Ehrenamtliche helfen den Asylsuchenden bei der Vorbereitung auf das Anhörungsgespräch. Sie erklären den Stellenwert und den Ablauf des Verfahrens und sprechen mit den Flüchtlingen ihre individuellen Fluchtgründe durch. Bei Bedarf begleiten sie die Asylsuchenden zur Anhörung und unterstützen sie anschließend im Umgang mit den Bescheiden des Bundesamtes.

Am 8./9. Juli 2017 führt ArrivalAid ein Ausbildungswochenende in Stuttgart durch und suchen für ein längerfristiges Engagement Anhörungsbegleiter.

Voraussetzungen und mehr im Anhang.

3. Workshop für Engagierte in Stuttgart-Nord
„Wie können gute Kommunikation und gleichwürdiges Miteinander in meiner Tätigkeit gelingen?“

Ehrenamtliche sind in ihren unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen und Einrichtungen immer wieder angewiesen auf ein starkes, inneres Fundament, das gerade in herausfordernden Situationen Sicherheit spendet. Wie können Ehrenamtliche in ihrem Arbeits- und Lebensalltag über Selbstreflexion und Selbstführungskompetenz zu sich selbst geführt werden und sie dadurch befähigen, bewusster, selbstbestimmter und kreativer zu arbeiten und die eigenen Aufgabenbereiche weiter zu entwickeln. Wie kommen wir ins Gespräch, pflegen Kontakte und bleiben in Beziehung? Kommunikation ist ein Beziehungsgeschehen zwischen Menschen, das auf Verständnis abzielt. Wie kann mir das in meiner Arbeit gelingen?

Termine:
Termin 1: 26.06.2017, 10 – 13 Uhr
Termin 2: 16.10.2017, 10 – 13 Uhr
Termin 3: 04.12.2017, 10 – 13 Uhr
Max. 20 Teilnehmende pro Workshop!

Themen/ Inhalte: Herausfordernde Situationen im Alltag von Ehrenamtlichen – wie gelingt es, meine eigenen Grenzen und Bedürfnisse zu wahren, gelassener zu bleiben, souveräner zu agieren oder mit gutem Gewissen Nein zu sagen?

Mehr zum Inhalt im Anhang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.